Jakobsweg – virtuell nach Camino de Santiago laufen

14.11.20

Vor zig Jahren, als ich das erste Mal vom Jakobsweg hörte, dachte ich nur Mönche und andere Spirituelle wĂŒrden diesen Weg gehen.
Dann irgendwann realisierte ich, dass regelmĂ€ĂŸig viele Menschen diesen Weg pilgern. Als 2015 eine liebe Trainerkollegin den Jakobsweg laufen wollte, habe ich fast meine Sachen geschnappt und wollte mitlaufen. Doch ich steckte gerade mitten in einem Gedankenchaos und ich wollte eigentlich nur weglaufen. Es fĂŒhlte sich fĂŒr mich nicht richtig an. Also blieb ich daheim und fing an fĂŒr meinen ersten Marathon zu trainieren. So konnte ich laufen, aber er war kein weglaufen. Doch der Gedanke an den Jakobsweg ließ mich immer weniger los. Dann sah ich den Film von den Erlebnissen Hape Kerkelings und es war um mich geschehen. Ich möchte den Jakobsweg laufen.

LightRunning-Jakobsweg-nach-Camino-de-Santiago-Symbol

Es war wie ein Samen der irgendwann einmal gesĂ€t wurde und mit jedem Gedanken daran, wurde er Tropfen fĂŒr Tropfen gegossen. Nun ist er soweit, dass er blĂŒhen möchte und ich den Jakobsweg laufen möchte.

Doch aktuell ist es mir noch nicht möglich. Der Winter steht bevor, wir stecken gerade mitten in Corona-Auflagen und meine Fitness ist auch noch nicht wieder auf dem Stand von 2015. Zur Zeit fĂŒhle ich mich noch nicht in der Lage dazu.

Und dann sah ich die Challenge den Jakobsweg virtuell zu laufen. DafĂŒr ist die Zeit jetzt reif. Ich habe mich angemeldet und starte Jetzt. Wie oft habe ich erlebt, dass ein Leben in jungen Jahren endet. Manchmal sogar von heute auf morgen. Wenn mich etwas gepackt hat, dann mag ich es machen. Jetzt. Und so startet heute mein virtueller Jakobsweg.

Was ist mir wichtig?

Mir ist schon seit zig Jahren der Einklang von Körper, Geist und Seele wichtig. Ich möchte nicht laufen, um Kilometer zu sammeln. Ich möchte wieder öfter laufen, um wieder körperlich fitter zu werden und in meine Mitte zu kommen. Dies gelingt mir mit dem Laufen sehr gut und ich kann Energie tanken.
Da mich diese Challenge motiviert, nutze ich sie fĂŒr mein persönliches Ziel.

Ebenso zur Fitness möchte ich auch wieder der Figur, die ich vor der Schwangerschaft hatte nÀher kommen. Aktuell habe ich ein Gewicht von 65 Kilogramm.

Wichtig ist mir aber vor allem neben dem Laufen die ErnĂ€hrung und Regeneration. Hierzu zĂ€hlen fĂŒr mich zum Beispiel Smoothies, frische KrĂ€uter, Tees genauso wie Meditation.

Durch dies alles hoffe ich, mein unglaubliches KörpergefĂŒhl von 2015 wieder zu erlangen.

Ich bin gespannt, was mir auf dem Weg begegnet und was ich erleben werde. Gern freue ich mich auch, wenn Du mal einen Teil gemeinsam mit mir online verbunden laufen möchtest.

Liebe motivierte GrĂŒĂŸe

Fanny

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
05 -->